24.02.2016

[Rezension] Selection 1


Titel:Selection
Originaltitel:The Selection
Autorin:Kiera Cass
Verlag:Sauerländer
Preis:HC-13,57€
Reihe:Band 1
Seitenanzahl:366 Seiten
Inhalt:
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?
Cover:
Ich komme über diese wunderschönen Cover nicht hinweg. Meiner Meinung nach werden die Cover von Buch zu Buch schöner. Ich freue mich schon auf den vierten Teil.
Meinung:
Ich habe das Gefühl, dass ich einer der letzten auf dieser Erde bin, der diese Reihe noch nicht gelesen hat. Und jetzt, da ich sie angefangen habe, muss ich sagen, dass sie ziemlich gut ist . Denn anfangs hatte ich so meine Zweifel, ob die Geschichte ein Bachelor Abklatsch werden könnte. Ich finde, dass ein erster Band meist den Leser erstmal an die Begebenheiten heranführt.
Die Geschichte beginnt mit dem Brief, den Amercia bekommt. Was am Anfang für Verwirrung bei mir sorgte, war, dass sie schon einen Freund hatte. Na huch. Ich empfand die Entscheidung, ob sie dieses Formular nun ausfüllt oder nicht, als etwas lang. Aber das ist meckern auf höhstem Niveau. Die schönsten Augenblicke waren natürlich die mit America und Maxon! Auch ist die Dystopie ein wenig politisch, da dort der vierte Weltkrieg schon vorüber ist… 
Kommen wir zu America. Ich kann nicht genau sagen, wie ich sie finde. Sie ist eine schöne, sympathische Frau, die man einfach mögen muss. Auf den Seiten ab denen sie im Palast ist, bewundere ich sie. Ich würde auf jeden Fall nicht so mit einem Prinzen umgehen. Ich finde schade, dass sie nicht wegen Maxon im Palast ist. Was ich natürlich einerseits auch verstehen kann. Aber ich bin seit seinem ersten Auftreten total hin und weg. Er ist so toll!! Er ist höflich und charmant und ach..Der perfekte Prinz!
Dagegen Aspen… Er nervt sowas von. Es könnte alles so schön sein, aber nein dieser Typ muss ja dazwischen kommen...
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen. Auch findet man ein wenig Witz, was die Situation auflockert.
Fazit:
Insgesamt ein guter Auftakt und ich freue mich auf die weiteren Bände. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.


Kommentare:

  1. Hey Johanna!
    Ich habe dich für den Liebster Award nominiert!
    Ich würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest! Und nebenbei, sehr schöne Rezi! Ich fand das Buch auch gut ;)
    Ganz liebe Grüße
    Hanna http://hannasbuecherwelt.blogspot.de/2016/03/ich-wurde-ein-drittes-mal-fur-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Hanna!
      Ich habe das hier beim Stöbern gerade entdeckt. Klar mach ich das nochmal:)
      Liebe Grüße und danke für die Nominierung!
      Deine Johanna

      Löschen