22.11.2016

[Tag] Der Gegenteil-Tag

Es wird mal wieder Zeit, dass ich einenTag poste. Also hab ich mir kurzerhand einen ausgesucht und werde die 10 gegenteilige Dinge mal beantworten.
Mir hat das Schreiben und Vorbereiten sehr viel Spaß gemacht und ich habe ordentlich Mühe reingesteckt.

Euch wünsche ich viel Spaß!

1.Dein ältestes und dein neustes Buch


Ich würde zu weit gehen, wenn ich überlege, welches Buch mein erstes war. Also habe ich einfach das letzte Buch vor meiner Bloggerzeit genommen und zwar “Wenn du dich traust“, welches ich am 20.10.2015 geschenkt bekommen habe. Letzten Monat habe ich es gelesen und es hat mich wirklich überrascht. Übrigens ist das ein älteres Buch, was auch noch in meinem Bücherregal steht. Andere Bücher wurden nach und nach aussortiert oder sind auf dem Dachboden.

Mein neustes Buch zum Zeitpunkt des Fotos war “Frostnacht“, was mir netter Weise vom Verlag zugeschickt wurde. Ich freue mich zudem sehr auf dieses Buch, da ich gespannt bin, wie sich die Geschichte langsam zum Finale hinbewegt.

2.Dein billigstes und dein teuerstes Buch


Natürlich sind die Bücher, die ich geschenkt bekommen oder als Rezensionsexemplar erhalten habe, die billigsten Bücher gewesen. Doch ich würde mal behaupten, dass dies nicht die interessante Antwort auf die Frage ist. Mein billigstes Buch ist “Der Erdbeerpflücker“, da dieses Buch Inhalt meiner ersten Rebuy-Bestellung war und es weniger als fünf Euro gekostet hat. Es ist aber noch ungelesen.
Mein teuerstes Buch in meinem Bücherregal ist “Clockwork Prince“ und auch Clockwork Princess, die mit 19,99€ schon teuer sind, aber sich zu 100000% lohnen.

3.Weiblicher und männlicher Protagonist


Für die weibliche Protagonistin habe ich mir “Black Blade“ rausgesucht, obwohl ich das Buch noch nicht gelesen habe. Im Nachhinein hätte ich auch  ein gelesenes nehmen können, aber nun ist es das Buch geworden.
Für den männlichen Protagonisten habe ich “Layers“ ausgewählt und Ursula Poznanski hat diesen wirklich bemerkenswert gestaltet.

4.Schnell gelesen und ewig hingezogen


Mein erstes Buch, welches ich innerhalb eines Tages beendet hatte, war “Selection 4“. Auch dieser Teil konnte mich fesseln und die Autorfahrt war lang, sodass es locker über die Bühne ging.
Dagegen etwas länger habe ich für “Daughter of smoke and bone“ gebraucht. Zwar habe ich bestimmt auch an anderen lange gelesen, aber einen Monat zog es sich bei diesem Buch in die Länge. Zur Verteidigung kann ich sagen, dass es  ein Bookcircle-Buch war, aber das Gemeinsam lesen letztendlich auch nicht vollständig funktioniert hat. Außerdem konnte es mich nicht von sich überzeugen, leider.

5.Ein schönes und ein weniger schönes Cover


Also zu der Lux-Reihe braucht man glaub ich nicht mehr viel sagen. Jennifer L. Armentrout ist einer meiner Lieblingsautoren und die Reihe ist nicht nur von außen, sondern auch von innen schön!
Ja, also gleich mal zu Anfang. Ich meine im Vergleich zu den wunderschönen Ausgaben im Englischen, können die deutschen Cover von “Harry Potter“ nicht mithalten;)

6. Deutscher und englischer Autor



Kerstin Gier steht als deutsche Autorin mit “Rubinrot“ in meiner Auswahl und sie ist auch eine der einzigen deutschen Autoren in meinem Regal. Als englische habe ich mir Amy Ewing mit “Das Juwel“ raugenommen.

7.Ein dickes und ein dünnes Buch


Mein seitenstärkstes Buch ist momentan “After love“ mit 938 Seiten.
Das seitenärmste ist “Selection stories“ mit 267 Seiten.

8.Ein fiktionales Buch und eines, das nicht fiktional ist


Hier habe ich mich für zwei noch ungelesene, aber wirklich hoch auf meiner WTR-Liste stehende Bücher entschieden.
Die fiktionale Geschiche ist “Siren“ und die nicht fiktionale ist “Begin again“. Zwei Bücher, auf die ich mich besonders freue!

9.Eine Liebes- und Actiongeschichte


Als Liebesgeschichte habe ich mich für “Die beinahe größte Liebesgeschichte des Universums“ entschieden, welches ich noch nicht gelesen habe. Die Actiongeschichte ist ganz klar “Feuer&Flut“ und omg es ist eine wahsinnig tolle Idee und Sory, dass ich mir so sehr noch einen dritten Teil wünsche!

10.Ein Buch, das dich fröhlich und eines, das dich traurig gemacht hat


So ein richtiges Fröhlich-Buch hab ich glaub ich noch nicht gehabt, aber welche, bei denen ich lachen musste. Und so auch bei “Obsidian“. Sobald Deamon was sagt, muss man schmunzeln.
Dagegen “Clockwork Princess“, welches einen auch zum Lachen gebracht hat, aber am Ende einfach nur zerstört hat. Einmal weil die Geschichte vorbei ist und diese eine Sache, die wirklich das Herz brechen lässt.

Nun aber genug sentimentales, obwohl…
Der Tag ist jetzt leider vorbei… *schnief* ;)
Ich hoffe, dass er euch gefallen hat und fühlt euch alle getaggt!

Kommentare:

  1. Sehr schöner Tag, den ich gar nicht kannte xD ich finde die englischen Harry Potter Cover auch viel schöner als die deutschen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube so ziemlich jeder liebt diese Ausgaben:)

      Löschen
  2. Hallo Johanna,
    da hast du aber ein paar sehr schöne Bücher aus deinem Bücherregal gezeigt.
    Feuer und Flut hat mir auch sehr gefallen. Wie auch du, war ich sehr traurig, dass es wohl keinen letzten Band mehr geben wird.

    Im Vergleich zu der Originreihe fällt das Harry Potter Cover wirklich stark hinten ab.

    Die Edelsteinreihe von Kerstin Gier mochte ich auch so gerne <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      noch gebe ich die Hoffnung auf einen weiteren Teil irgendwann nicht auf;)
      Aber was solls, so bleibt es auch ein Favorit<3

      Zu Harry Potter überlege ich gerade, mir den englischen Schuber zu holen,aber mal sehen, da ich auch den Tid Schuber haben möchte;)

      Ganz liebe grüße,Johanna

      Löschen