21.08.2016

[Rezension] Frostherz


Titel:Frostherz
Originaltitel:Dark Frost
Verlag:Piper
Preis:9,99€
Reihe:Band 3 (eventueller Spoiler möglich!)
Seitenanzahl:412 Seiten


Inhalt:
Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

Meinung:
Die Reihe rund um die Mythos Academy geht zusammen mit Logan,Gwen,Nickamedes,Oliver,Daphne,Grandma Frost,… weiter. Ich habe mich sehr auf diesen Band gefreut, der mich positiv überraschen konnte.

Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder begeistern können, bis auf die echt starken Wiederholungen von gleichen Sätzen und die endlosen Beschreibungen von Dingen, die man langsam einfach kennt. Die Handlungen, die vom vorherigen Band wiederholt wurden, emfand ich nochmal als eine gute Erinnerung.

Dieser dritte Teil ist bisher der für mich beste Band, da es endlich mal richtig voran geht. Gleich auf den ersten Seite ist viel Spannung enthalten. Sie flaut zwar zur Mitte hin ab, aber wenn der Teil überwunden ist, gibt es nur noch einen Leser, der gefesselt von der Geschichte ist.

Der Plot Twist ist klasse, bzw. die Aufdeckung der Person konnte nicht so stark erahnt werde, wie im zweiten Band der Reihe. Man merkt, dass sich Gwen zum Ende hin auch weiter entwickelt hat, obwohl jetzt keine riesen Änderung zu erwarten ist. Von den anderen Charakteren erfährt man nun auch mehr und man kann sich die Geschichte ohne sie (Daphne,Logan,..) einfach nicht vorstellen.

Für Fans einer Liebesgeschichte, wird in diesem Band nun auch mal ein wenig mehr geboten. Nicht nur Personen mit Liebe zu Tieren kommen auf ihre Kosten, denn es ist unbeschreiblich süß und traurig, was den Handlungsstrang des Fenriswolf betrifft.

Die finale Szene beweist nochmal den Fantasy-Aspekt, der aber von vorne bis hinten logisch erscheint. Außerdem gibt diese Szene sehr viel Freiraum und verspricht ein spannendes Nachspiel zu haben...

Fazit:
Eine super Reihe ist auf der Hälfte angelangt und dieser dritte Teil hat eine Steigerung zu den vorherigen Bänden geliefert. Ich freue mich schon sehr auf den weiteren Verlauf der Geschichte und vergebe diesem Teil 4,75/5 Sternen.
Den kleinen Abzug, weil ich noch warten möchte, ob mich ein Teil der Reihe noch mehr flashen kann.

Kommentare:

  1. Huhu Jojo,

    deine Begeisterung für die Reihe kann ich nachempfinden ♥ Ich liebe sie auch :) Kann man nur jedem ans Herz legen.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby!
      Ja, ich bin schon gespannt, wie es weiter geht!
      LG, deine JoJo

      Löschen